1. Startseite
  2. Renault
  3. News

Renaultnews

Renault Group Landesgesellschaften in Österreich und der Schweiz steuern operatives Geschäft künftig in eigener Verantwortung

Renault Group Landesgesellschaften in Österreich und der Schweiz steuern operatives Geschäft künftig in eigener Verantwortung

Die Renault Group passt die Vertriebsstruktur in der Region D-A-CH an. Ab dem 01. Januar 2022 werden die Landesgesellschaften Renault Österreich GmbH und Renault Suisse SA das jeweilige operative Geschäft wieder in eigener Verantwortung steuern. Damit werden Österreich und die Schweiz wieder direkt an die Renault SA in Paris berichten. Die jeweilige Eigenverantwortung der Landesgesellschaften soll gestärkt werden.

Renault Group setzt auf cloudbasierte Plattform-Lösung von Dassault Systemes

Renault Group setzt auf cloudbasierte Plattform-Lösung von Dassault Systemes

Die Renault Group und Dassault Systèmes verstärken ihre 20-jährige Partnerschaft: Als erstes großes Industrieunternehmen setzt die Renault Gruppe weltweit die 3DEXPERIENCE Plattform von Dassault Systèmes ein, um neue Fahrzeuge und Mobilitätsdienste zu entwickeln. Die digitale Plattform ermöglicht Renault den cloudbasierten Austausch aller produktbezogenen Daten in Echtzeit während des gesamten Produktlebenszyklus. Damit treibt das Unternehmen seine digitale Transformation weiter voran – und geht einen wichtigen Schritt auf dem Weg ihres Strategieplans „Renaulution”.

Hyvia: Schlüsselfertige Wasserstofflösungen für die Energiewende

Hyvia: Schlüsselfertige Wasserstofflösungen für die Energiewende

HYVIA, das Joint Venture der Renault Group und Plug Power Inc., hat vor wenigen Monaten seine Arbeit aufgenommen und hat bereits erste Projekte zu schlüsselfertigen Wasserstofflösungen sowie drei leichte Nutzfahrzeuge mit Brennstoffzellenantrieb präsentiert. Hyvia CEO David Holderbach berichtet, wie er ein hochmotiviertes Team zusammengestellt hat und warum beim Thema Energiewende Geschwindigkeit zählt.

29 Auszeichnungen: Neue Renault Marken- und Produktkampagnen kommen gut an

29 Auszeichnungen: Neue Renault Marken- und Produktkampagnen kommen gut an

Die Anfang 2021 unter dem Schlagwort „Nouvelle Vague“ begonnene Neuausrichtung von Renault zeigt sich erfolgreich auch in der neuen Marketing- und Werbestrategie der Marke. Davon zeugen gleich 29 im Jahr 2021 gewonnene Awards für das neue Renault Logo sowie neue Marken- und Produktkampagnen.

Es war einmal Austral

Es war einmal Austral

Das nächste neue Renault Modell trägt den Namen „AUSTRAL“ – eine gute Gelegenheit, einen Blick auf die Modellnamensstrategie der Marke zu werfen. Sylvia, Model-Naming Strategy Manager in der Renault Global Marketing Abteilung, informiert über ihre Arbeit als „Namensforscherin“.

www.renault-presse.de:Es war einmal Austral

  The Originals: Renault eröffnet erstes virtuelles Museum

The Originals: Renault eröffnet erstes virtuelles Museum

Digitale Plattform für motorisierte Ikonen: Mit „The Originals“ eröffnet Renault das erste virtuelle Museum der Marke, in dem 21 legendäre Automobile aus der Unternehmenshistorie zu besichtigen sind. Die mittels Photogrammetrie erstellten 3-D-Modelle geben ihre Vorbilder bis ins kleinste Detail wieder und erlauben einen faszinierenden Einblick in die automobile Vergangenheit der Marke. Parallel zum Museum geht auch der E-Shop „The Originals Store“ online, in dem Besucher weltweit und rund um die Uhr Fanartikel zur Marke bestellen können.

Renault kündigt neuen SUV Austral an

Renault kündigt neuen SUV Austral an

Mit dem neuen Austral setzt Renault die Erneuerung seines Modellprogramms im kommenden Jahr fort. Erstmals öffentlich präsentiert wird der neue Kompakt-SUV im Frühjahr 2022. Der Austral ersetzt den Renault Kadjar und erweitert die Präsenz der französischen Marke im Segment der kompakten SUVs. Gleichzeitig verstärkt Renault seine mit dem Arkana und dem neuen Mégane E-TECH Electric begonnene Offensive im C-Segment.

„Hackathon CO2 Industry“: Renault Group beschleunigt Dekarbonisierung ihrer Werke

„Hackathon CO2 Industry“: Renault Group beschleunigt Dekarbonisierung ihrer Werke

Die Renault Group hat sich mit ihrem ambitionierten Klimaplan verpflichtet, ihre Industriestandorte in Europa bis 2030 CO2-neutral auszurichten. Im Rahmen des Wettbewerbs „Hackathon CO2 Industry“ präsentierte sie jetzt vier Projekte, um die Dekarbonisierung ihrer Produktionsstätten zu beschleunigen.

Refactory: Ökosystem für Kreislaufwirtschaft läuft seit einem Jahr mit grossem Erfolg

Refactory: Ökosystem für Kreislaufwirtschaft läuft seit einem Jahr mit grossem Erfolg

Seit einem Jahr betreibt die Renault Group mit der Refactory im französischen Werk Flins das erste europäische Zentrum für Kreislaufwirtschaft in der Mobilitätsbranche. Mit der integrierten Factory VO verfügt der Konzern über den ersten Standort, an dem gebrauchte Fahrzeuge in industriellem Maßstab wieder aufbereitet werden. Damit setzt die Renault Group einen weiteren wichtigen Schritt ihres Transformationsplans für nachhaltige Entwicklung um.

AIR4: Mit dem Renault 4 in die Luft gehen

AIR4: Mit dem Renault 4 in die Luft gehen

Der Renault 4 hat Wüsten durchquert, Berge erklommen und zugleich die klassenlose Mobilität für französische Bourgeoisie und ländliche Hippiekommunen ermöglicht. Zum 60. Geburtstag geht die Legende auf Rädern nun in die Luft: Mit dem AIR4 hat Renault gemeinsam mit dem Designzentrum TheArsenale ein futuristisches Showcar geschaffen, das statt auf Reifen auf vier Doppelpropeller setzt. Gleich einem Quadrocopter verlässt der AIR4 mit Elektropower die Straße und steht wie einst das Serienmodell für Unabhängigkeit und Freiheit.

Carsharing: auch auf dem Land eine Lösung

Carsharing: auch auf dem Land eine Lösung

Carsharing als nachhaltige Mobilitätslösung wird immer noch überwiegend mit dem urbanen Raum in Verbindung gebracht. Doch auch in ländlichen Gemeinden gibt es bereits erfolgreiche Projekte, die den oft nur spärlich vorhandenen öffentlichen Nahverkehr sinnvoll ergänzen. Einen intelligenten Mobilitätsdienst für die 1.900 Einwohner hat zum Beispiel die kleine bretonische Gemeinde Luitré-Dompierre im Nordwesten Frankreichs ins Leben gerufen: Mit der Mobilize Share App können sie jederzeit unkompliziert auf zwei rein elektrische Renault ZOE zugreifen und damit ihren Mobilitätsbedarf effizient erweitern. Michel Balluais, Bürgermeister und Mitinitiator des Dienstes erklärt die Vorteile und weshalb manch ein Nutzer sogar das vermeintlich unverzichtbare zweite Familienfahrzeug auf dem Lande nicht mehr braucht.

HYVIA zeigt Master Plattformfahrgestell und City Bus mit Brennstoffzelle

HYVIA zeigt Master Plattformfahrgestell und City Bus mit Brennstoffzelle

Mit dem Master Plattformfahrgestell H2-TECH und dem Master City Bus H2-TECH präsentiert das Renault Joint-Venture HYVIA zwei weitere Prototypen für eine lokal emissionsfreie Wasserstoffmobilität. Zusätzlich zum Elektromotor und einer 33-kWh-Batterie verfügen die beiden leichten Nutzfahrzeuge über eine 30-kW-Brennstoffzelle und lassen sich in nur fünf Minuten betanken. Sämtliche Antriebskomponenten sowie die Wasserstoffintegration werden in Frankreich hergestellt. HYVIA wird die beiden Fahrzeuge ab 2022 auf den Markt bringen.

Standort Maubeuge: Kompetenzzentrum für leichte Nutzfahrzeuge

Standort Maubeuge: Kompetenzzentrum für leichte Nutzfahrzeuge

Der traditionsreiche Standort Maubeuge in Nordfrankreich ist seit einem Vierteljahrhundert das ausgewiesene Kompetenzzentrum für leichte Nutzfahrzeuge der Renault Group

Elektrischer City-Lieferwagen: der neue Renault Kangoo Rapid E-TECH 100% Electric

Elektrischer City-Lieferwagen: der neue Renault Kangoo Rapid E-TECH 100% Electric

Mit dem neuen Kangoo Rapid E-TECH 100% Electric schreibt Renault die Erfolgsgeschichte des rein elektrischen Kompakttransporters fort: Im Frühjahr 2022 startet die Neuauflage mit effizientem Antriebspaket aus 45 kWh-Lithium-Ionen-Batterie und 90 kW starkem Elektromotor. Dazu ermöglicht das flexible Ladesystem, die Batterie des Kangoo Rapid E-TECH 100% Electric mit einer breiten Spanne von Ladeleistungen und Stromstärken zu „befüllen“. Gefertigt wird der neue City-Lieferwagen wie schon seine Vorgänger am französischen Standort Maubeuge.

Renault Group setzt Priorität auf Wert statt Volumen in stark von der Halbleiterkrise geprägtem Umfeld

Renault Group setzt Priorität auf Wert statt Volumen in stark von der Halbleiterkrise geprägtem Umfeld

In einem stark von der Halbleiterkrise geprägten Umfeld hat die Renault Group im dritten Quartal 2021 einen Umsatz von 9 Millarden Euro erzielt (-13,4 Prozent bzw. -14 Prozent bei konstantem Konsolidierungskreis und konstanten Wechselkursen im Vergleich zum dritten Quartal 2020). Die weltweiten Verkäufe erreichten 599.027 Fahrzeuge (-22,3 Prozent).

SUITE N°4 – künstlerische Hommage an den Renault 4

SUITE N°4 – künstlerische Hommage an den Renault 4

Ein Hotelzimmer auf Rädern: Mit der SUITE N°4 präsentiert Renault in Anlehnung an den legendären Renault 4 ein einzigartiges Konzeptfahrzeug. Die aus der Zusammenarbeit der Farb- und Ausstattungsspezialisten von Renault mit dem französischen Designer Mathieu Lehanneur entstandene Hommage verzichtet auf Kofferraum und Rücksitze des Originals und verwandelt den Innenraum in ein Zimmer mit Blick in den Himmel. Wie ihr Vorbild verbindet die SUITE N°4 Einfachheit und Schlichtheit und stellt gleichzeitig Effizienz und Spontanität in den Vordergrund.

Solarbetriebenes Haus auf Rädern: Stella Vita inspiriert Mobilize

Solarbetriebenes Haus auf Rädern: Stella Vita inspiriert Mobilize

Ist die Nutzung von Solarenergie für alltagstaugliche Elektromobilität nur ein Hirngespinst oder doch Realität? Für das Solar Team, ein studentisches Kollektiv der Technischen Universität Eindhoven, ist dies keine Frage. Den Beweis liefert es mit Stella Vita. Der Clou des mit Photovoltaik-Paneelen bestückten vollektrischen Experimentalfahrzeugs: Stella Vita ist ein Haus auf Rädern. Mobilize als Marke, die sich ständig mit nachhaltiger Mobilität befasst, hat dieses Projekt mit Interesse verfolgt. Bei einem gemeinsamen Treffen im Renault Technocentre stellten die Studenten nicht nur Stella Vita vor, sondern lernten auch, wie aus einem Konzeptfahrzeug ein Serienmodell entsteht.

Ein Pedal zum Einparken

Ein Pedal zum Einparken

Innovation liegt in den Genen von Renault. Ziel sind Lösungen, die das Autofahren komfortabler, praktischer und sicherer machen. Jüngstes Beispiel: „One pedal to park“, eine Idee von Jong-Hoon, Projektleiter Renault Fahrerassistenzsysteme, und Pape, Algorithmus-Ingenieur. Dabei kann der Fahrer den gesamten Parkvorgang mit dem Gaspedal steuern. Das ursprünglich für die Modellpflege des Espace entwickelte System kommt auch im neuen Mégane E-Tech Electric zum Einsatz.

www.renault-presse.de:Ein Pedal zum Einparken

Renault Trendforschung: den Wandel frühzeitig erkennen

Renault Trendforschung: den Wandel frühzeitig erkennen

Je schneller und radikaler sich die Welt verändert, desto wichtiger ist es auch für die Automobilindustrie, neue Verbrauchertrends früh zu erkennen und in die Produktentwicklung einfließen zu lassen. Renault hat seit jeher gesellschaftliche Strömungen aufgegriffen, in seinen Modellen umgesetzt und damit den Mobilitätswandel entscheidend mitgeprägt. Eric, Trend Manager der Renault Group, zeigt die jüngsten gesellschaftlichen Veränderungen auf, die sowohl Automobilindustrie als auch die Mobilität im Allgemeinen beeinflussen.

Fedra Ribeiro wird Chief Operating Officer von Mobilize

Fedra Ribeiro wird Chief Operating Officer von Mobilize

Ab dem 1. November 2021 wird Fedra Ribeiro als Chief Operating Officer von Mobilize zur Renault Group stoßen. Sie wird Mitglied des Mobilize Management Committee sein. Ribeiro wird an Clotilde Delbos, CEO von Mobilize, stellvertretende Vorstandsvorsitzende und Finanzchefin der Renault Group, berichten.

  Updates over the air – per Funk auf dem neuesten Stand

Updates over the air – per Funk auf dem neuesten Stand

Immer ausgefeilter, interaktiver und vernetzter – inzwischen kann die Software von Automobilen sogar aus der Ferne aktualisiert und um neue Funktionen ergänzt werden. War hierfür bisher noch der Gang in die Werkstatt oder zum Händler nötig, werden so genannte Updates inzwischen wie bei einem Smartphone mit einer einzigen Berührung des Touchscreens durchgeführt.

Markus Siebrecht wird neuer CEO von Renault Deutschland

Markus Siebrecht wird neuer CEO von Renault Deutschland

Mit Wirkung zum 1. Oktober 2021 wird Markus Siebrecht neuer Vorstandsvorsitzender der Renault Deutschland AG. Der neue Chef der Marke Renault in Deutschland und der Vertriebsregion D-A-CH verfügt über mehr als 30 Jahre internationale Erfahrung im Automobilgeschäft und war zuletzt bei Audi und davor bei BMW tätig. Siebrecht berichtet an Fabrice Cambolive, SVP Renault Brand Sales & Operations.

Jana Striezel wird neue Direktorin Einkauf bei Renault

Jana Striezel wird neue Direktorin Einkauf bei Renault

Mit Wirkung zum 1. Oktober 2021 wird Jana Striezel als Director of Purchasing für Renault und Alliance Global Director of Purchasing Europe zur Renault Gruppe stoßen.

Carsharing Zity by Mobilize: Neues Wartungskonzept halbiert Standzeiten

Carsharing Zity by Mobilize: Neues Wartungskonzept halbiert Standzeiten

Insbesondere in Großstädten ist neben dem Besitz eines Fahrzeugs auch das Carsharing für viele Menschen eine interessante Alternative der individuellen Mobilität. Hauptkriterium bei der Fahrzeugwahl ist für sie die Flexibilität. Entscheidend ist ein sauberes, einwandfreies Fahrzeug in nächster Nähe, das direkt verfügbar ist. Erwartet wird ein umfassender Service, bei dem man nur für die unmittelbare Nutzung einen im Voraus vereinbarten Preis zahlt. Exakt dieses Angebot entwickelt MOBILIZE, die Mobilitätsmarke der Renault Group, mit dem Carsharing-Dienst ZITY by MOBILIZE, der allein in Paris 500 Elektrofahrzeuge (Renault ZOE und Dacia Spring) umfasst.

Bundesweiter Tag der offenen Tür am 25. September

Bundesweiter Tag der offenen Tür am 25. September

Ganz im Zeichen der Elektrooffensive der Marke steht der bundesweite Renault Tag der Offenen Tür am 25. September 2021. Unter dem Motto „Rendez-Vous E-TECH“ präsentieren die teilnehmenden Renault Partner ihren Kunden unter anderem die vollelektrischen Renault Modelle ZOE und Twingo Electric, die Plug-in Hybrid E-TECH Palette sowie attraktive Rendez-Vous-Deals.

Renault Group stellt Kunstsammlung aus und öffnet Türen des historischen Hauptsitzes

Renault Group stellt Kunstsammlung aus und öffnet Türen des historischen Hauptsitzes

Die Renault Group beteiligt sich über die Renault Stiftung an den „Europäischen Tagen des Kulturerbes“, die das französische Kulturministerium vom 18. bis 19. September 2021 veranstaltet. Zu diesem Anlass öffnet Renault zum ersten Mal die Türen eines historischen Gebäudes in Boulogne-Billancourt und lädt Besucherinnen und Besucher ein, die Geschichte der Marke zu entdecken.

Renault 5 Prototype gewinnt bei „BEST OF mobility“

Renault 5 Prototype gewinnt bei „BEST OF mobility“

Der Renault 5 Prototype ist Sieger der Leser- und Expertenwahl „BEST OF mobility“ in der Kategorie Concept Cars. Das aktuell auf der IAA Mobility in München präsentierte Concept Car ist ein Vorgeschmack auf das vollelektrische Stadtauto, das ab 2024 in Anlehnung an die Ikone R5 an den Start gehen wird.

Mobilize entwickelt Batteriepass, Speicher- und Ladelösungen für effiziente Elektromobilität

Mobilize entwickelt Batteriepass, Speicher- und Ladelösungen für effiziente Elektromobilität

Die Mobilitätsmarke MOBILIZE der Renault Group präsentiert konkrete Lösungen, um den Übergang zur nachhaltigen Elektromobilität in Europa zu beschleunigen. Das neue Batteriezertifikat sorgt für mehr Transparenz beim Verkauf gebrauchter Elektrofahrzeuge, der Mobilize Charge Pass ermöglicht den nutzerfreundlichen Zugang zu 260.000 Ladepunkten in Europa und mit Mobilize Smart Charge können Kunden die Stromrechnung für ihr E-Fahrzeug optimieren. Dazu kommen innovative Energiespeicherlösungen mit Hilfe von Batterien aus Elektroautos, die zu einem ausgewogenen Gleichgewicht von Energieerzeugung und -verbrauch beitragen.

MOBILIZE POWER SOLUTIONS und GP JOULE CONNECT kooperieren für bessere Ladeinfrastruktur

MOBILIZE POWER SOLUTIONS und GP JOULE CONNECT kooperieren für bessere Ladeinfrastruktur

MOBILIZE Power Solutions treibt die Elektrifizierung der Mobilität voran: Die zur Mobilitätsmarke MOBILIZE der Renault Group zählende Servicemarke hat mit dem Anbieter für klimaneutrale Energie GP Joule Connect ein Joint Venture vereinbart. Ziel ist es, in Deutschland, Österreich und der Schweiz die Ladeinfrastruktur für Elektro- und Plug-in-Hybrid-Flotten zu verbessern, die Betriebskosten zu senken und gleichzeitig einen entscheidenden Beitrag zur Klimaneutralität zu leisten.

MOBILIZE Tag auf der IAA am 8. September

MOBILIZE Tag auf der IAA am 8. September

Neue Modelle und neue Mobilitätskonzepte präsentiert die Mobilitätsmarke MOBILIZE auf der IAA Mobility. Im Rahmen des eigenen MOBILIZE Tages am 8. September stehen gleich vier Modelle sowie aktuelle und künftige Projekte im Mittelpunkt. Die Schwerpunkte des MOBILIZE Tages werden live übertragen auf https://events.mobilize.com.

Weltpremiere neuer Mégane E-TECH Electric – Livestream am 6. September um 8.50 Uhr

Weltpremiere neuer Mégane E-TECH Electric – Livestream am 6. September um 8.50 Uhr

Auf der IAA Mobility in München feiert der neue Renault Mégane E-TECH Electric seine Weltpremiere. Das neue Modell wird am Montag, 6. September, um 8.50 Uhr von Renault CEO Luca de Meo im Rahmen der Renault Pressekonferenz auf dem Renault Stand in Halle B1 enthüllt. Die Pressekonferenz ist live im Stream zu sehen auf https://events.renault.com.

MOBILIZE Limo: Elektrische Limousine für Ridehailing-Services in ausgewählten Märkten

MOBILIZE Limo: Elektrische Limousine für Ridehailing-Services in ausgewählten Märkten

Die Mobilitätsmarke MOBILIZE präsentiert mit Mobilize Limo ihr erstes Pkw-Modell für den individuellen Personentransport durch Ridehailing- und Taxidienste. Die viertürige, rein batteriebetriebene Limousine soll in ausgewählten internationalen Märkten zu Flextarifen als komplettes Mobilitäts- und Dienstleistungspaket gewerblichen und privaten Fahrdiensten angeboten werden. Die Weltpremiere erfolgt am 8. September im Rahmen des Mobilize Tages auf der IAA MOBILITY in München. Anschließend nimmt eine Testflotte von 40 Fahrzeugen den Betrieb auf.

Open Sesame by Renault: nie mehr Parken in der zweiten Reihe

Open Sesame by Renault: nie mehr Parken in der zweiten Reihe

Mit innovativen und wirtschaftlichen Transporterkonzepten hat sich Renault bei den leichten Nutzfahrzeugen an der Spitze der europäischen Zulassungstabelle etabliert.

Renault Group schliesst Liefervertrag für Lithium mit Vulcan Energy ab

Renault Group schliesst Liefervertrag für Lithium mit Vulcan Energy ab

Die Renault Group und das deutsch-australische Unternehmen Vulcan Energy haben einen Vertrag zur Lieferung von Lithium für die Batterien von Elektrofahrzeugen unterzeichnet. Danach wird Vulcan Energy die Renault Group mit jährlich 6.000 bis 17.000 Tonnen Lithium in Batteriequalität aus geothermischen Solelagerstätten in Deutschland versorgen. Durch das umweltverträgliche Förderverfahren kann der Automobilkonzern den CO2-Ausstoß bei der Herstellung einer 50-kWh-Batterie um 300 bis 700 Kilogramm verringern. Die Vertragslaufzeit beträgt fünf Jahre und kann bei gegenseitigem Einverständnis verlängert werden.

Renault Group übertrifft Ziele der „Renaulution“

Renault Group übertrifft Ziele der „Renaulution“

Die Renault Group hat im ersten Halbjahr 2021 die Ziele des Strategieplans „Renaulution“ übertroffen. Der Konzernumsatz wuchs um 26,8 Prozent auf 23,4 Milliarden Euro, die weltweiten Verkäufe um 18,7 Prozent auf 1.422.600 Einheiten. Die Fixkosten sanken um 1,8 Milliarden Euro, damit dürfte das Unternehmen das Ziel, die Fixkosten um 2 Milliarden Euro zu reduzieren, ein Jahr früher als geplant erreichen. Die operative Marge im ersten Halbjahr lag bei plus 2,8 Prozent gegenüber minus 6,5 Prozent im ersten Halbjahr 2020. Für das Gesamtjahr erwartet die Renault Group trotz des schwierigen Umfelds eine operative Marge in der gleichen Größenordnung wie im ersten Halbjahr.

Smarte Energie für brasilianische Inselgruppe

Smarte Energie für brasilianische Inselgruppe

Als Pionier bei der Entwicklung von „Smart Islands“ setzt die Renault Group mit ihrer Mobilitätsmarke Mobilize ganz auf Innovation und bietet Städten und Regionen Lösungen auf dem Weg zur Klimaneutralität an. Nach Belle-Île-en-Mer in Frankreich und Porto Santo in Portugal wird jetzt die brasilianische Inselgruppe Fernando de Noronha zum „smarten Gebiet“. Auf dem zum UNESCO-Weltnaturerbe gehörenden Archipel entsteht ein komplettes Energiemanagementsystem aus Elektroautos – mit Solarzellen betriebenen Ladestationen und der Rückspeisung überschüssiger Energie in das Stromnetz.

Elektroauto-Verkäufer mit ganzem Herzen

Elektroauto-Verkäufer mit ganzem Herzen

Renault ist europäischer Pionier und Marktführer für Elektrofahrzeuge. Dies ist auch das Verdienst seiner gut ausgebildeten Spezialisten im Fachhandel. Ein Beispiel aus Frankreich ist Valentin. Vor zehn Jahren fing er im Renault Autohaus Rive Droite in Paris an, lernte seine Arbeit aus dem Effeff und avancierte bald zum Spezialisten für Elektrofahrzeuge. Heute arbeitet er im Autohaus Boulogne-Billancourt, wo er Anfang 2021 sein 400. Elektrofahrzeug verkaufte.

Renault Group steigert Verkäufe um 18,7 Prozent

Renault Group steigert Verkäufe um 18,7 Prozent

Die Renault Group hat weltweit im ersten Halbjahr 2021 die Verkäufe um 18,7 Prozent auf 1.422.600 Einheiten gesteigert. Die Marke Renault erzielte ein Plus von 18,5 Prozent, die Marke Dacia erreichte 24,5 Prozent Zuwachs. Lada erhöhte die Verkäufe um 41,1 Prozent. Die Renault Group ist zuversichtlich, die CAFE-Ziele im Jahr 2021 zu erreichen. Der Fokus lag im 1. Halbjahr weiter auf der Strategie der selektiven Verkaufspolitik mit dem Ziel profitablen Volumenwachstums.

Ein Feuerwehrmann in der Entwicklungsabteilung der Renault Group

Ein Feuerwehrmann in der Entwicklungsabteilung der Renault Group

Bereits 2010 ging die Renault Group eine einzigartige Kooperation mit der Feuerwehr zur Verbesserung der Sicherheit für alle ein. Damit ist sie der weltweit einzige Automobilhersteller, der Hand in Hand mit den Rettungskräften zusammenarbeitet, um ihnen ihre Einsätze bestmöglich zu erleichtern. Vor diesem Hintergrund wurde unter anderem Christophe Lenglos, Lieutenant-Colonel bei der Feuerwehr im Department Yvelines, in die Abteilung für Fahrzeugsicherheit bei der Renault Group Entwicklung integriert. In unserer heutigen Story erzählt er, wie seine Arbeit dazu beiträgt, die Rettungskräfte im Fall der Fälle schneller vor Ort sein zu lassen.

Wasserstoff Joint-Venture HYVIA: drei Brennstoffzellen-Fahrzeuge bis Ende 2021

Wasserstoff Joint-Venture HYVIA: drei Brennstoffzellen-Fahrzeuge bis Ende 2021

Das neu gegründete Joint Venture HYVIA der Renault Group und von Plug Power Inc., einem der Weltmarktführer für schlüsselfertige Wasserstofflösungen, ebnet einen neuen Weg zur kohlenstofffreien Mobilität, mit einem einzigartigen und vollständigen Ökosystem. HYVIA wird dabei alle Bereiche von der Produktion und Speicherung bis zur Verteilung von grünem Wasserstoff komplett abdecken. Ergänzend dazu wird das Joint Venture bis Ende 2021 drei leichte Nutzfahrzeugen mit Brennstoffzellenantrieb auf Basis des Renault Master anbieten. Zum HYVIA Ökosystem zählt außerdem eine Reihe von Finanzierungs- und Wartungsdienstleistungen. Das Joint Venture wird an vier Standorten in Frankreich tätig sein und seine Produkte und Services in ganz Europa anbieten.

Wasserstoff-Joint-Venture HYVIA: Digitale Keynote und Q&A am 6. Juli, 16-17 Uhr

Wasserstoff-Joint-Venture HYVIA: Digitale Keynote und Q&A am 6. Juli, 16-17 Uhr

Vor einigen Wochen haben Renault und Plug Power, Weltmarktführer für schlüsselfertige Wasserstofflösungen, das neue Gemeinschaftsunternehmen HYVIA gegründet. Kern ist die Einführung von schlüsselfertigen Wasserstoff-Mobilitätslösungen für leichte Nutzfahrzeuge im Sinne eines kompletten Ökosystems. Erste weiterführende Informationen präsentiert HYVIA im Rahmen einer digitalen Keynote mit HYVIA-Chef David Holderbach am 6. Juli 2021, 16-17 Uhr. Dazu laden wir herzlich ein. Der Zugang erfolgt über https://hyvia.eu/.

Renault Sounddesign: der Klang der Stille

Renault Sounddesign: der Klang der Stille

Mit dem Debüt der ersten Elektromodelle von Renault ergab sich eine ganze Reihe von Fragen rund um das nahezu lautlose Arbeitsprinzip des Elektromotors: Wie warnt man Fußgänger vor einem näherkommenden Fahrzeug, dessen Antrieb fast kein Geräusch von sich gibt? Wie erzeugt man ein akustisches Warnsignal, das zwar wirkungsvoll ist, aber niemanden erschreckt? Und wie kreiert man ein markentypisches Sounddesign für Elektrofahrzeuge? Laurent Worms, Leiter der Audiostrategie bei der Renault Group, berichtet, wie ein Vehicle Sound for Pedestrians, kurz: VSP, entsteht.

Renault Gruppe etabliert zwei wichtige Partnerschaften für die Batterieproduktion in Frankreich

Renault Gruppe etabliert zwei wichtige Partnerschaften für die Batterieproduktion in Frankreich

Die Renault Group hat heute zwei wichtige Partnerschaften für die Entwicklung und Produktion von Elektrofahrzeug-Batterien im Heimatmarkt Frankreich bekanntgegeben. Zum einen erfolgt eine strategische Kooperation mit Envision AESC mit dem Ziel, im französischen Douai (nahe Renault ElectriCity) eine Batterie-Gigafactory zu errichten. Zweite Maßnahme ist die Unterzeichnung einer Absichtserklärung mit dem französischen Start-up-Unternehmen Verkor mit dem Ziel, Hochleistungsbatterien zu entwickeln und zu fertigen.

Link zur Renault eWays Veranstaltung am 30. Juni, 11 Uhr

Link zur Renault eWays Veranstaltung am 30. Juni, 11 Uhr

Wie bereits angekündigt, findet am Mittwoch, den 30. Juni um 11 Uhr die digitale Veranstaltung Renault eWays statt. Im Mittelpunkt steht die umfassende Ausrichtung auf Elektromobilität als zentrale Säule der Renault Strategie (Renaulution).

Renault Sounddesign: die Suche nach dem guten Ton

Renault Sounddesign: die Suche nach dem guten Ton

Blinker, Gurtwarner, Einparkhilfe: Der Fahrer nimmt bei jeder Fahrt eine Vielzahl von Geräuschen wahr. Sie gehören zum Alltag und mögen unwichtig erscheinen, aber sie sind das Ergebnis ausgeklügelter Arbeit. William Rodriguez, Experience Manager bei Renault Design, verrät, welchen Herausforderungen er und seine Kollegen sich bei der Entwicklung der Innenraumsounds in den Renault Fahrzeugen stellen müssen, und welche kreativen Prozesse dahinter stehen.

Neue Uhrzeit: „Renault eWays“ am 30. Juni, 11 Uhr – Renault präsentiert Elektro-Strategie

Neue Uhrzeit: „Renault eWays“ am 30. Juni, 11 Uhr – Renault präsentiert Elektro-Strategie

Bitte beachten Sie die neue Uhrzeit: Am 30. Juni um 11 Uhr findet die digitale Konferenz „Renault eWays“ statt. Dabei wird Renault CEO Luca de Meo zusammen mit seinem Team ausführlich die Strategie des Unternehmens im Bereich Elektromobilität präsentieren. Bitte merken Sie sich den Termin vor. Eine Einladung mit den technischen Zugangsdaten folgt rechtzeitig vor der Veranstaltung.

MOBILIZE beschleunigt nachhaltige Mobilität

MOBILIZE beschleunigt nachhaltige Mobilität

Die Renault Mobilitätsmarke MOBILIZE beschleunigt die Entwicklung einer nachhaltigen und verantwortungsbewussten Mobilität. Auf der heute startenden, jährlichen Technologiekonferenz VivaTech präsentiert MOBILIZE die Projekte für die nächsten Jahre. Zu den Schwerpunkten zählen unter anderem der Start eines Smart-Island-Projekts auf der französischen Insel Île d’Yeu, die neue Partnerschaft mit dem deutschen Start-up betteries für ein Second-Life-Batterieprojekt und die Vorstellung der ersten MOBILIZE Shared-Mobility-Fahrzeuge. Darüber hinaus stellt MOBILIZE sein breites Dienstleistungsspektrum vor.

„Renault eWays“ am 30. Juni, 13 Uhr – Renault präsentiert Elektro-Strategie

„Renault eWays“ am 30. Juni, 13 Uhr – Renault präsentiert Elektro-Strategie

Am 30. Juni um 13 Uhr findet die digitale Konferenz „Renault eWays“ statt. Dabei wird Renault CEO Luca de Meo zusammen mit seinem Team ausführlich die Strategie des Unternehmens im Bereich Elektromobilität präsentieren. Bitte merken Sie sich den Termin vor. Eine Einladung mit den technischen Zugangsdaten folgt rechtzeitig vor der Veranstaltung.

Renault ElectriCity: neuer elektrischer Industriepol in Nordfrankreich

Renault ElectriCity: neuer elektrischer Industriepol in Nordfrankreich

Die Renault Group und die repräsentativen Gewerkschaften haben die Gründung der neuen Gesellschaft Renault ElectriCity vereinbart. Unter dem Dach von Electricity werden künftig drei Renault Produktionsstandorte in Nordfrankreich zusammengefasst: Douai, Maubeuge und Ruitz. In den nächsten Jahren will die Renault Group diese Werke zum wettbewerbsfähigsten und effizientesten Produktionsverbund für Elektrofahrzeuge in Europa machen mit einer Jahresproduktion von 400.000 Fahrzeugen bis 2025.

Corona-Impfaktion von Renault Deutschland erfolgreich gestartet

Corona-Impfaktion von Renault Deutschland erfolgreich gestartet

Nach Aufhebung der Impfpriorisierung können seit dem 7. Juni in Unternehmen Impfungen gegen das Coronavirus durchgeführt werden. Nur einen Tag später ist heute bei Renault Deutschland in Brühl die Impfaktion für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erfolgreich gestartet. Am ersten Tag erhielten 90 Beschäftigte ihre Erstimpfung mit dem Biontech-Impfstoff.

Uwe Hochgeschurtz als VDIK-Vizepräsident bestätigt

Uwe Hochgeschurtz als VDIK-Vizepräsident bestätigt

Uwe Hochgeschurtz, Vorstandsvorsitzender der Renault Deutschland AG, ist am 8. Juni 2021 von der Mitgliederversammlung des Verbandes der Internationalen Fahrzeughersteller (VDIK) für zwei weitere Jahre als VDIK-Vizepräsident und Vorstandsmitglied bestätigt worden.

Jean Le Cam: Segel-Legende mit Renault 4 Leidenschaft

Jean Le Cam: Segel-Legende mit Renault 4 Leidenschaft

Mit mehr als acht Millionen verkauften Einheiten in über 100 Ländern ist der Renault 4 eine Ikone in der Automobillandschaft. In diesem Jahr feiert er sein 60-jähriges Jubiläum und erfreut nach wie vor Fahrer und Sammler, wie zum Beispiel Jean Le Cam. Der Profisegler schwärmt für den R4. Als er seiner Tochter einen Renault 4 zum 18. Geburtstag schenkte, ahnte er noch nicht, dass er zwölf Jahre später acht davon besitzen würde.

Renault Group und Plug Power Inc. gründen Wasserstoff-Joint-Venture HYVIA

Renault Group und Plug Power Inc. gründen Wasserstoff-Joint-Venture HYVIA

Die Renault Group und Plug Power Inc., Weltmarktführer für schlüsselfertige Wasserstofflösungen, haben das neue Gemeinschaftsunternehmen HYVIA gegründet. Kern von HYVIA ist die Entwicklung und Einführung von schlüsselfertigen Wasserstoff-Mobilitätslösungen im Sinne eines kompletten Ökosystems: leichte Nutzfahrzeuge mit Brennstoffzellenantrieb, Ladestationen und die Versorgung mit regenerativ erzeugtem Wasserstoff. Hinzu kommen Wartung und Management von Flotten. Die ersten drei Brennstoffzellenfahrzeuge von HYVIA auf Basis des Renault Master sollen Ende 2021 in Europa an den Start gehen. Das Joint Venture befindet sich zu gleichen Teilen im Besitz der beiden Partner.

MOBILIZE NEWS

MOBILIZE NEWS

MOBILIZE gibt sein Debüt auf der fünften Viva Technology Konferenz, die vom 16. bis 19. Juni 2021 in der Paris Expo Porte de Versailles und online stattfindet. Dabei präsentiert die Marke ihre strategische Ausrichtung und die Vision für eine nachhaltigere, integrative Mobilität. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, MOBILIZE Experten zu treffen.

www.renault-presse.de:MOBILIZE NEWS

Renault Auto-Abo-Angebot geht live – flexible Mobilität auf einen Klick

Renault Auto-Abo-Angebot geht live – flexible Mobilität auf einen Klick

Ab sofort bietet Renault seinen Kunden in Kooperation mit dem Abo-Anbieter ViveLaCar die Möglichkeit, ein Renault Modell online über die Plattform abo.renault.de zur flexiblen Nutzung zu abonnieren. Das Angebot erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem Renault Händlernetz und der Renault Bank.

Batterie mit Doppelleben

Batterie mit Doppelleben

Mit der neuen Mobilitätsmarke MOBILIZE treibt die Renault Group Mobilitätslösungen der Zukunft voran. Entsprechend dem Ziel des Konzerns, CO2-Neutralität zu erreichen und eine Kreislaufwirtschaft zu etablieren. Die neu gegründete Unternehmenseinheit will nachhaltige Ökosysteme schaffen, die Elektromobilität, intelligente Ladesysteme und die Wiederverwendung von Batterien zur Speicherung erneuerbarer Energie kombinieren. Hierfür vereint MOBILIZE sein Know-how mit dem Wissen anderer Akteure, wie etwa dem Start-up Green-Vision aus Etampes bei Paris. Die junge Firma hat sich auf die Integration von Second-Life-Batterien in andere Fahrzeuge spezialisiert. Unternehmensgründer Yann Lelong erklärt, wie diese Partnerschaft funktioniert, und was er mit den gebrauchten Akkus von Renault Fahrzeugen anstellt.

www.renault-presse.de:Batterie mit Doppelleben

Die Marke Renault bekräftigt ihre Ambitionen: moderner, grüner, nachhaltig und technikorientiert

Die Marke Renault bekräftigt ihre Ambitionen: moderner, grüner, nachhaltig und technikorientiert

Im Rahmen des RENAULT TALK #1 hat Renault CEO Luca de Meo heute zusammen mit dem Renault Brand Management Team die Neuausrichtung der Marke Renault bekräftigt. Auf Basis der „Nouvelle Vague“ soll Renault moderner, grüner und nachhaltiger werden und sich noch stärker auf Technologie, saubere Energien und nachhaltige Mobilitätslösungen fokussieren.

Renault E-TECH: Abenteuer mit Happy End

Renault E-TECH: Abenteuer mit Happy End

Bei der Entwicklung des innovativen E-TECH-Hybridantriebsstrangs profitierte Renault von seinen Erfahrungen in der Elektromobilität und der Formel 1 sowie vom Enthusiasmus seiner Ingenieure. Im heutigen dritten Teil der E-TECH-Story blickt Nicolas Fremau, Experte für die Hybridarchitektur bei Renault, darauf zurück, wie der E-TECH-Antrieb seine endgültige Form annahm.

  Einladung zum RENAULT TALK #1 mit Luca de Meo

Einladung zum RENAULT TALK #1 mit Luca de Meo

Am 6. Mai 2021, 13.30 Uhr, wird Renault CEO Luca de Meo zusammen mit dem Renault Brand Management Team einen Ausblick zu den künftigen Schwerpunkten der Marke Renault geben. Zu diesem digitalen RENAULT TALK laden wir Sie herzlich ein.

Renault präsentiert neue CSR-Strategie – gesellschaftliche und soziale Verantwortung im Fokus

Renault präsentiert neue CSR-Strategie – gesellschaftliche und soziale Verantwortung im Fokus

Auf ihrer Hauptversammlung am 23. April hat die Renault Group ihre neue CSR-Strategie (CSR = Corporate Social Responsibility) vorgestellt. Sie ist Teil des Strategieplans Renaulution und fußt auf drei Säulen: ökologischer Wandel, Sicherheit von Kunden und Mitarbeitern sowie Inklusion. Mit klar definierten Zielen und konkreten Aktionsplänen will das Unternehmen seine gesellschaftliche und soziale Verantwortung weiter stärken.

Neuer „Purpose” der Renault Group: „Unser Innovationsgeist treibt die Mobilität voran, um Menschen einander näher zu bringen”

Neuer „Purpose” der Renault Group: „Unser Innovationsgeist treibt die Mobilität voran, um Menschen einander näher zu bringen”

Als Basis nachhaltiger Wettbewerbsfähigkeit hat die Renault Group auf ihrer heutigen Hauptversammlung eine zukunftsgerichtete Definition des Unternehmenszwecks – Purpose – vorgestellt: „Unser Innovationsgeist treibt die Mobilität voran, um Menschen einander näher zu bringen.” – „Our spirit of innovation takes mobility further to bring people closer.” Unter Corporate Purpose versteht man den übergeordneten Zweck eines Unternehmens über den rein betriebswirtschaftlichen Zweck und die Gewinnorientierung hinaus. Der Purpose soll langfristig das Selbstverständnis des Unternehmens prägen im Sinn der Beschreibung des „Warum”.

Renault E-TECH: vom LEGO Modell über die Formel 1 zum realen Antrieb

Renault E-TECH: vom LEGO Modell über die Formel 1 zum realen Antrieb

Bei der Entwicklung des innovativen E-TECH-Hybridantriebsstrangs konnte Renault nicht zuletzt auf seine umfangreichen Erfahrungen in der Elektromobilität und der Formel 1 zurückgreifen. Hinzu kam der Enthusiasmus der beteiligten Ingenieure. Dieser führte unter anderem zu dem ungewöhnlichen Hilfsmittel eines LEGO Bausatzes, von dem wir in der vergangenen Woche erfuhren. Im heutigen zweiten Teil dieser spannenden Story blickt Ahmed Ketfi-Cherif, Mechatronics Synthesis Architect bei Renault, zurück auf die Zeit, in der aus dem selbst gebauten Modells die tatsächliche Antriebseinheit wurde.

Renault E-TECH: Mit einer mutigen Idee und LEGO-Steinen zum Ziel

Renault E-TECH: Mit einer mutigen Idee und LEGO-Steinen zum Ziel

Bei der Entwicklung des innovativen E-TECH-Hybridantriebsstrang konnte Renault nicht zuletzt auf seine umfangreichen Erfahrungen in der Elektromobilität und der Formel 1 zurückgreifen. Hinzu kam der Enthusiasmus der beteiligten Ingenieure. Diese Leidenschaft für das Projekt zeigt sich beispielhaft in Gestalt eines eher ungewöhnlichen Hilfsmittels, auf das Nicolas Fremau im Rahmen seiner Arbeit zurückgriff: Der Experte für die Hybridarchitektur bei Renault ließ sich von einem LEGO-Bausatz seines Sohnes inspirieren.

MOBILIZE: Start-up in einem Konzern

MOBILIZE: Start-up in einem Konzern

Mit MOBILIZE hat die Renault Gruppe Anfang 2021 eine neue Mobilitätsmarke ins Leben gerufen. Im Interview erläutert Mobilize CEO Clotilde Delbos die Ziele von MOBILIZE, und wie diese erreicht werden sollen.

Groupe Renault gründet mit Atos, Dassault Systèmes, STMicroelectronics und Thales die „Software République”

Groupe Renault gründet mit Atos, Dassault Systèmes, STMicroelectronics und Thales die „Software République”

Im Rahmen der „Renaulution” Strategie will Renault zusammen mit führenden Partnerunternehmen aus den Bereichen Technologie, Software und Mobilität die sogenannte „Software République” gründen. Auf Basis eines offenen Systems wollen die Partner neue Lösungen für ein nachhaltiges Mobilitätsangebot entwickeln und vermarkten. Gründungsmitglieder sind neben der Renault Gruppe die Unternehmen Atos, Dassault Systèmes, STMicroelectronics und Thales. Die Software République versteht sich als offenes Innovations-Ökosystem. Weitere Partner sind willkommen.

Renault und Partner gründen „Software République” – Pressekonferenz am 9. April, 14 Uhr

Renault und Partner gründen „Software République” – Pressekonferenz am 9. April, 14 Uhr

Als Teil der „Renaulution” Strategie will sich Renault in den nächsten Jahren stark in Richtung Technologiemarke entwickeln. Zentraler Bestandteil ist dabei die Gründung der sogenannten „Software République” zusammen mit führenden Unternehmen aus den Bereichen Technologie, Software und Mobilität. Ziel ist die Schaffung eines offenen kooperativen Ökosystems mit den Schwerpunkten Software, Daten, Cybersicherheit und Mikroelektronik. Gründungsmitglieder der „Software République” sind neben der Renault Gruppe die Unternehmen Atos, Dassault Systèmes, STMicroelectronics und Thales.

Renault bringt Farbe auf die Strassen

Renault bringt Farbe auf die Strassen

Die Zahlen lügen nicht. Trotz einer stetig wachsenden Auswahl an Außenlackierungen entscheidet sich die Mehrzahl der Kunden für die sogenannten „neutralen” Töne. Fast schon traditionell führen Weiß, Schwarz und Grau die Hitliste der Farbtöne beim Neuwagenkauf an. Diesem Trend stemmt sich Renault seit jeher entgegen und treibt es stattdessen lieber bunt. Kaum eine andere Marke bringt eine größere Vielzahl an unterschiedlichen Karosseriefarben auf die Straßen. François Farion, Director of Colour and Trim Design bei Renault, nimmt uns mit auf eine Reise durch die spannende Welt der Farben.

Mobilize – eine innovative Antwort auf die Anforderungen der Shared-Mobility

Mobilize – eine innovative Antwort auf die Anforderungen der Shared-Mobility

Parkraum, Verkehrsstaus, Umweltbelastung: Mobilität in urbanen Gebieten bringt Herausforderungen mit sich, die in Zukunft noch weiter wachsen werden. Die Renault Gruppe sucht nach innovativen Lösungen und hat eigens dafür die Marke Mobilize gegründet. Das Concept Car EZ-1 Prototype steht stellvertretend für den neuen Ansatz. Patrick Lecharpy, Mobilize Design Direktor, blickt zurück auf den kreativen und gänzlich neuen Entwicklungsprozess.

Renault bietet künftig auch Auto Abos – einfache Buchung auf abo.renault.de

Renault bietet künftig auch Auto Abos – einfache Buchung auf abo.renault.de

Renault bietet seinen Kunden künftig die Möglichkeit, ein Renault Modell einfach und flexibel zu einer festen Monatsrate zu abonnieren. Das neue Renault Abo entsteht in Kooperation mit dem Anbieter ViveLaCar. Kunden können ihr Auto Abonnement auf der Plattform abo.renault.de abschließen. Das Renault Angebot erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem Renault Händlernetz und der Renault Bank und wird ab Mai verfügbar sein.

Das neue Renault Logo: Symbol für die Dynamik der Marke

Das neue Renault Logo: Symbol für die Dynamik der Marke

Renault und der Diamant, das gehört seit beinahe hundert Jahren untrennbar zusammen. Das berühmte Logo mit der geometrischen Form zierte erstmals 1925 die Kühlerhaube eines Modells der Marke. Jetzt führt Renault sukzessive eine neue Evolutionsstufe des Markenemblems ein. Einen seiner ersten Auftritte hatte es bereits auf der Front des Renault 5 Prototype Showcars. Gilles Vidal, Renault Design Director, verrät, warum und wie das neue Logo entstanden ist.

Groupe Renault wird Modelle für Mitsubishi Motors in Europa liefern

Groupe Renault wird Modelle für Mitsubishi Motors in Europa liefern

Die Groupe Renault und die Mitsubishi Motors Corporation haben heute einen neuen Schritt in ihrer operativen Zusammenarbeit angekündigt. Mitsubishi Motors wird in Zukunft OEM-Modelle von Renault unter der Marke Mitsubishi für ausgewählte Hauptmärkte in Europa vertreiben. Ab 2023 wird Mitsubishi Motors damit zwei in den Werken der Groupe Renault produzierte „Schwestermodelle” verkaufen, die zwar auf den gleichen Plattformen basieren, aber die die DNA der Marke Mitsubishi widerspiegeln.

60 Jahre Renault 4: Aktionen in sozialen Netzwerken, Sondermodelle, Ausstellungen und vieles mehr

60 Jahre Renault 4: Aktionen in sozialen Netzwerken, Sondermodelle, Ausstellungen und vieles mehr

Vor 60 Jahren rollte der Renault 4 ins Rampenlicht und startete eine Erfolgsgeschichte, die ihresgleichen sucht. Über 8 Millionen Mal verkaufte sich das Kult-Modell in über 100 Ländern während ihrer mehr als 30-jährigen Produktionszeit und gilt damit zu Recht als Ikone

60 Jahre Renault 4 und weitere Jubiläen: neues E-Booklet ist online

60 Jahre Renault 4 und weitere Jubiläen: neues E-Booklet ist online

Vor 60 Jahren rollt auf der Internationalen Automobil-Ausstellung der Renault 4 ins Rampenlicht und sorgt für eine Sensation. Der schlicht „R4” getaufte Neuling ist revolutionär anders als seine Zeitgenossen und diesen in vielerlei Hinsicht weit voraus:

Favoriten ()Fahrzeuge vergleichen ()Gespeicherte Suchen ()+49 203 30186- 0KontaktAnfahrt & ÖffungszeitenWhatsApp